Suchformular
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hiroshima-Gedenktag in Beeskow

6. August, 10:00 - 11:00

  1. Jahrestag der Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki – Beitritt zum Atomwaffenverbot gefordert

Am 6. und 9. August 2020 wird weltweit an zahllosen Orten der Opfer von Hiroshima und Nagasaki gedacht, unter anderem von vielen Partnerorganisationen der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN), dem Friedensnobelpreisträger 2017.

Auch in Beeskow wird am 06. August von 10.00-11.00 Uhr mit einer Mahnwache auf dem Marktplatz an 75 Jahre Hiroshima und Nagasaki erinnert. 65.000 Menschen verdampften und verbrannten bei einer Temperatur von 3.000 – 4.000 Grad Celsius am 6. und 9. August 1945 auf der Stelle, bis zum Ende des Jahres starben mehr als 200.000. Heute gibt es weltweit mehr als 13.000 Atomwaffen mit einer weitaus höheren Sprengkraft. Sie sind kein Schutz, sondern eine Gefahr für die Menschheit. Die Regionalgruppe Beeskow von Bündnis90/Die Grünen will deshalb auch an die Bundesregierung appellieren, die katastrophalen humanitären Folgen eines Atomwaffeneinsatzes anzuerkennen und den Atomwaffenverbotsvertrag der Vereinten Nationen zu ratifizieren.

Dieser Vertrag wurde am 7. Juli 2017 beschlossen und wird seitdem von immer mehr Staaten unterzeichnet. Er verbietet unter anderem den Einsatz, den Besitz und die Herstellung von Atomwaffen. Laut der letzten YouGov-Umfrage aus dem Jahr 2019 unterstützen 69 % der Deutschen ein solches Verbot von Atomwaffen – die Bundesregierung lehnt den Vertrag jedoch bislang ab.

Kontakt b90diegruenenbeeskow@gmx.de

Details

Datum:
6. August
Zeit:
10:00 - 11:00
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Website:
https://www.friedenskooperative.de/hiroshimatag2020

Veranstaltungsort

Beeskow, Marktplatz
Marktplatz
Beeskow, Brandenburg 15848

Veranstalter

Bündnis 90 / Die Grünen